Unsere spezialisierten Rechtsanwälte beraten Sie im gesamten Arbeitsrecht.

Im Arbeitsrecht vertreten wir Sie prozessual in allen Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit. Wir fühlen uns keinem „Lager“ verpflichtet, sondern einzig und alleine dem Interesse unseres Mandanten. Wir vertreten daher sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber.

Arbeitnehmer
Arbeitnehmer vertreten wir in allen Rechtsangelegenheiten wie:

  • Kündigungsschutzklage
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch ordentliche oder fristlose Kündigung
  • Beendigung und Abwicklung durch Aufhebungs-/Abwicklungsvertrag
  • Verhandlung einer Abfindung
  • Insolvenz des Arbeitgebers
  • Urlaub, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld
  • Lohn und Gehalt

Betriebsräte
Zu unseren Mandanten gehören auch Betriebsräte, die wir in allen betriebsverfassungsrechtlichen Fragen beraten, insbesondere:

  • Verhandlungen mit dem Arbeitgeber über Sozialplan und Interessenausgleich
  • Durchsetzung und Verhandlung von Betriebsvereinbarungen
  • Sicherung der Mitbestimmungsrechte
  • Vertretung im Beschlussverfahren
  • Vertretung in Einigungsstellenverfahren
  • Tätigkeit als Sachverständiger nach §§ 111, 80 III BetrVG

Führungskräfte
Vorstände, Geschäftsführer oder Führungskräfte beraten wir bei:

  • Prüfung des Dienstvertrages
  • Freistellung
  • Aufhebungsvertrag
  • Abwicklungsvertrag
  • Abfindung
  • Dienstwagen

Unternehmen und Arbeitgeber
Wir unterstützen Unternehmen bei Ihrer Personalarbeit, insbesondere bei:

  • der Erstellung von Arbeitsverträgen
  • Betriebs- und Personalvereinbarungen
  • Umstrukturierungen im Betrieb wie etwa Outsourcing, Rationalisierung, Stilllegung etc.
  • Verhandlungen mit dem Betriebsrat, Gewerkschaften oder Behörden, z. B. zum Abschluss eines Sozialplans oder Tarifvertrages
Aktuelles

Dienstenthebung einer Lehrerin wegen Besuchs des „Dschungelcamps“

Die Lehrerin hatte ihre Tochter beim Besuch des „Dschungelcamps“ in Australien begleitet, ohne Urlaub oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Mehr +

Veränderungen im Arbeitsrecht!

Mit dem Jahreswechsel sind im Arbeitsrecht einige gesetzliche Änderungen in Kraft getreten. Darüber möchten wir Sie mit diesem Newsletter informieren.

Mehr +

Kein Schmerzensgeld für Lehrerin bei Kritik am Unterricht

Die von Eltern geäußerte Kritik am Unterricht eines Lehrers begründet laut LG Köln keinen Schmerzensgeldanspruch.

Mehr +

OLG München spricht Kameramann Nachvergütungsansprüche zu

Das OLG München hat entschieden, dass dem Chefkameramann des Spielfilms "Das Boot" eine angemessene Nachvergütung zusteht

Mehr +

BAG: Geltung des kirchlichen Arbeitsrechts hängt nicht vom Arbeitgeber ab !

Geklagt hatte ein Arbeitnehmer eines zuvor kirchlichen Arbeitgebers, der nach Betriebsübergang die in der kirchlichen Tarifregelung vereinbarten entgelterhöungen nicht erhalten hatte.

Mehr +

Verbraucherzentrale klagt Widerrufsrecht für Verbraucherverträge über Luftbildaufnahmen ein

Das OLG Brandenburg hat mit einem am 14.November 2017 verkündeten Urteil die Berufung einer Gesellschaft, die gewerblich Luftbildaufnahmen von Hausgrundstücken anbietet, zurückgewiesen.

Mehr +