Lukrative Rückgabe-Chance für Autohalter!

Es kann sich lohnen den Auto-Leasingvertrag oder Autokauf zu widerrufen.

Mehr +

OLG Hamm: Widerrufsrecht kann bei Sexspielzeug verloren gehen.

Das OLG Hamm hat entschieden, dass das Widerrufsrecht bei Onlinekäufen entfällt, wenn der Käufer das Hygienesiegel von Sexspielzeug entfernt.

Mehr +

BGH: Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Mitteln erlaubt.

Wettbewerbsrecht: Diabetismittel dürfen mit der Zusage eines Zuzahlungsverzichts angeboten werden. Der Anbieter darf die gesetzlichen Zuzahlungen auch selbst übernehmen.

Mehr +

Kein Schutz für Ausdruck „Wenn das Haus nasse Füße hat“

Urheberrecht: Das OLG Köln hat entschieden, dass der Ausdruck "Wenn das Haus nasse Füße hat" keinen urheberrechtlichen Schutz genießt. Dem Ausdruck fehle es an der notwendigen Originalität.

Mehr +

Keine Pauschalbeteiligung an Einnahmen der VG Wort

Urheberrecht: Der BGH lehnt eine pauschale Beteiligung der Verlage an den Einnahmen der VG Wort ab.

Mehr +

Marke „Winnetou“ durfte nicht gelöscht werden!

Das EuG gab der Klage des Karl-May-Verlags statt. Das EUIPO muss nun den Löschungsantrag der Constantin Film Produktion GmbH erneut prüfen.

Mehr +

Arbeitsrecht: Nachtzuschlag von 25 % ist regelmäßig angemessen.

Das Bundesarbeitsgericht hat aber entschieden, dass ein Nachtzuschlag von 30 % auf den Bruttostundenlohn bei Dauernachtarbeit angemessen sein kann.

Mehr +

Arbeitsrecht: Praktikumszeit wird nicht auf Probezeit angerechnet

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass die Praktikumszeit bzgl. der Probezeit im Ausbildungsverhältnis für die Kündigungsfristen unerheblich ist.

Mehr +

Hessisches Landesarbeitsgericht: Neue Assekuranz Gewerkschaft ist keine traiffähige Gewerkschaft

Arbeitsrecht: NAG e.V. ist nicht mächtig genug, um Tarifforderungen im Versicherungsgewerbe durchzusetzen.

Mehr +

OLG München: Schiedsvereinbarung wird für unwirksam erklärt!

Kartellrecht: Claudia Pechstein siegt in München.

Mehr +

OLG Düsseldorf: „Bestpreisklauseln“ bei Hotelportal sind kartellrechtswidrig!

Kartellrecht: In dieser Angelegenheit handelt es sich um das Hotelportal HRS und ihren Vertragshotel. Diese sogenannten "Bestpreisklauseln" seien eine Einschränkung für den Wettbewerb anderer Hotelportalanbieter.

Mehr +

OLG Hamm: Untersagte Werbung für „Bach-Blütenprodukte“!

Wettbewerbsrecht: Der Beklagte bietet dieses Produkt an. Spezielle Werbeaussagen dürfen nicht beworben werden, wenn diesen Aussagen keine europarechtlichten gesundheitsbezogenen Aspekte beinhalten.

Mehr +