Rechtsanwalt Martin Leufgen, geb. 1988, studierte Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Das 1. Staatsexamen legte er im Jahr 2014 ab. Ende des selben Jahres begann er sein Referendariat im Bezirk des OLG Köln.

Kurz vor Beginn des Referendariats war er bei einer der größten deutschen Versicherungen in der Konzern- und Rechtsabteilung tätig.

Im Rahmen des Referendariats folgte zunächst eine Tätigkeit für eine mittelständische Düsseldorfer Kanzlei mit Schwerpunkt im Kapitalanlagerecht. Die dortige Kanzlei bestand seinerzeit seit fast 20 Jahren und verfügte über eine Erfahrung von mehreren tausend Fällen und zählt damit zu den führenden Anlegerkanzleien in Deutschland. Hier bearbeitete er Schadenersatzbegehren von getäuschten Anlegern.

Hierauf folgte eine Tätigkeit am Kölner Standort einer der größten deutschen Rechtsanwaltskanzleien. Dort war er überwiegend im Gesellschaftsrecht tätig. Seit 2017 ist er Betreiber einer Rechtsanwaltskanzlei.

Wir konnten Herrn Leufgen als Projekt-Freelancer zu allen Fragen rund um das Thema Dieselgate gewinnen.

Rechtsanwalt Leufgen spricht Deutsch und Englisch.

Schwerpunkte:

  • Kaufrecht
  • Rückabwicklung von Autokaufverträgen
  • Widerruf von Autokreditverträgen
  • Mandate im VW Abgasskandal